Velotransport

Grundsätzlich befördern wir keine Velos in unseren Bussen. Die Sicherheit der anderen Fahrgäste steht im Vordergrund. Rollstühle und Kinderwagen sind vortrittsberechtigt. Den Anweisungen unseres Fahrpersonals ist jederzeit Folge zu leisten.

Ausgenommen sind Velos als Handgepäck mit spezieller Transporthülle und demontiertem Vorderrad.


Für Velos mit demontiertem Vorderrad verwenden Sie eine spezielle Transporthülle wie beispielsweise den TranZbag. Diesen erhalten Sie im SBB Shop oder im Fachhandel. Jede Hülle, unabhängig vom Hersteller, wird akzeptiert.


Ausnahme Velotransport Klausenpass

Während der Sommersaison (24. Juni 2023 bis 22. Oktober 2023) sind unsere Fahrzeuge auf der Linie 408 zwischen Altdorf – Klausenpass – Linthal mit Veloheckträgern mit Platz für maximal fünf Velos ausgerüstet, davon höchstens zwei E-Bikes. Es werden ausschliesslich auf den Kursen über den Klausenpass Velos transportiert. Auf allen anderen Kursen ist der Velotransport ausgeschlossen.


Die Kurse, bei denen eine Velo-Mitnahme möglich ist, sind im online-Fahrplan entsprechend gekennzeichnet. Bitte beachten Sie, dass auf allen Kursen über den Klausenpass eine telefonische Reservationspflicht besteht. Sie erreichen uns an Werktagen unter 041 874 72 72 (07.30 – 12.00 Uhr, 13.30 – 15.00 Uhr). Bitte haben Sie Verständnis, dass Reservationen per Mail aus Gründen der beschränkten Kapazität und zur Sicherstellung der Aktualität der Reservationsliste nicht berücksichtigt werden können.


Wichtige Hinweise beim Veloverlad am Klausenpass

  • Auf allen Kursen der Linie 408 besteht eine telefonische Reservationspflicht. Velos ohne Reservation werden nicht transportiert.
  • Die Velos (auch E-Bikes) müssen vom Fahrgast selbst und auf eigene Verantwortung verladen werden.
  • Die AAGU übernimmt keine Haftung für Schäden, die beim Transport der Velos entstehen.
  • Pro Velo-Heckträger können aufgrund des Gewichts maximal zwei Elektrovelos transportiert werden.
  • Es besteht keine Mitnahmegarantie: Sollte das Velo aus betrieblichen Gründen nicht mitgeführt werden können, muss auf einen späteren Kurs ausgewichen werden.
  • Spezialvelos (z.B. Tandem, Liegevelo, Dreirad etc.), die nicht in die normalen Aufhängevorrichtungen passen oder länger als 2 m sind, können nicht transportiert werden. Dies gilt auch für Veloanhänger (ausgenommen Kinderwagen) mit einer Breite ab 60 cm.

Das Velo als Handgepäck

Folgende Velotypen gelten als Handgepäck und können mittransportiert werden:

  • Zusammengeklappte Faltvelos
  • Veloanhänger, sofern sie als Kinderwagen verwendet werden
  • Velos von Kindern unter 6 Jahren
  • Einkaufstrolley (auch mit Velokupplung)
  • Velo mit demontiertem Vorderrad in Tragtasche verpackt

Reservation

Für Velos besteht auf allen Kursen eine Reservationspflicht. Diese werden bis spätestens 15.00 Uhr nur telefonisch entgegengenommen.

Reservationen für Reisen an Wochenenden und Feiertagen müssen bis spätestens am Freitag, 15.00 Uhr erfolgen.

Telefon: 041 874 72 72


Öffnungszeiten Reservationsstelle

Montag bis Freitag (ohne Feiertage)

07.30 – 12.00 Uhr

13.30 – 15.00 Uhr